Wir arbeiten nicht um des Arbeitens willen. Und wir betreiben keine Markt- und Sozialforschung, allein um damit Geld zu verdienen. Auch bei der Wahl unserer Themen sind wir mittlerweile anspruchsvoll geworden. Denn es gibt schon genug Befragungen zur zehnten Waschmittelvariante, zur Beurteilung der halben Versicherungsbranche oder zum Lieblings-Nationalspieler von Jogis Jungs.

Frische Forschung für eine bessere Welt – das ist das Motto, dem wir alle folgen. Unser Bestreben ist es, mit jedem unserer Projekte etwas dafür zu tun, dass die kleine Welt einer Gemeinschaft oder die große Welt unserer Gesellschaft etwas schöner wird. Jedes unserer Themenfelder kann dazu auf seine Weise beitragen:

  • Im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung kümmern wir uns um die Voraussetzungen dafür, dass die Erde auch in Zukunft und für alle ein Ort ist, auf dem man in Würde leben kann.
  • Bei unseren Forschungen zur Gesundheits- und Risikowahrnehmung sorgen wir dafür, dass die Ängste und Sorgen der Bevölkerung zu potenziellen Risiken bekannt und ernst genommen werden.
  • Unsere empirische Organisationsberatung entwickelt öffentliche Institutionen zu Orten, wo effizient und mit Freude gearbeitet werden kann.
Aproxima Telefonstudio
Blowing Dandlelion

Und auch darüber hinaus helfen wir der Gesellschaft und ihren Teilsystemen dabei, sich zu reflektieren und die Richtung zu bestimmen. Denn das ist Markt- und Sozialforschung für uns: eine Selbstreflexion der Gesellschaft und nicht zuletzt praktische Demokratie. In der Öffentlichkeit kommen häufig nur die gesellschaftlichen Gruppen vor, die entsprechende Macht, Ressourcen und den Willen haben, sich öffentlich zu äußern. Markt- und Sozialforschung gibt auch denjenigen eine Chance, Ihre Meinung in Entscheidungsprozesse einzubringen, die darüber nicht verfügen. Wir sorgen damit für echte Bürgerbeteiligung und die Chance, dass Entscheidungen die Interessen aller betroffenen Bürgerinnen und Bürger berücksichtigen.

Dafür stehen wir

Wir haben uns in intensiven Diskussionen ein Bild davon gemacht, was wir sind und was wir sein wollen. Damit können Sie rechnen:

Wir sind Problemlöser.

Unser zentrales Anliegen ist es, Kundenprobleme zu lösen. Dazu setzen wir unsere Kompetenzen in der Markt- und Sozialforschung ein. So sichern wir einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg unseres Unternehmens.

Wir setzen uns für eine nachhaltige Wirtschafts- und Lebensweise ein.

Dazu engagieren wir uns, wo immer sich die Gelegenheit bietet, in entsprechenden Forschungsfeldern. Wir richten unser Verhalten auf eine kreislauforientierte Verwendung materieller Ressourcen und eine ausbalancierte Nutzung der menschlichen Kräfte aus. Mehr dazu finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht [LINK NOCH SETZEN] „Verantwortung im Blick“.

Wir handeln kooperativ.

Unsere Arbeit mit Kunden, Kooperationspartnern und im Unternehmen ist geprägt durch Dialog auf Augenhöhe. Wir schätzen und nutzen die gegenseitigen Kompetenzen im Sinne des Projekterfolgs.

Erfolg ist für uns multidimensional.

Wir beurteilen den Erfolg unserer Arbeit nach drei zentralen Kriterien, für die jeder Verantwortung trägt: hohe Qualität, verantwortungsvolle Produktion und möglichst breite Relevanz.

Wir verhalten uns sozial fair.

Die erfolgreiche Entwicklung von aproxima verbindet sich mit der erfolgreichen Entwicklung der Mitarbeiter. Deshalb wirken wir gemeinsam für eine langfristig angelegte und leistungsorientierte berufliche Entwicklung eines jeden Mitarbeiters. Dazu gehört eine Einkommensentwicklung, die ein gutes Auskommen bietet und so das eigene Leben sicher planbar macht. Und Arbeitszeiten, die ein erfülltes Leben auch neben der Arbeit bei aproxima ermöglichen.

Ansprechpartner

Sebastian Götte

Sebastian Götte - Ich erwecke Ihre Daten zum Leben